Inhaber zahlen Steuer hier (TA Online 10.01.2018)

10. Januar 2018 / 01:01 Uhr

Gotha. Andreas Dötsch, stellvertretender Vorsitzender des Gothaer Gewerbevereins, sieht die Innenstadt nur dann auf gutem Wege, wenn sich noch einiges verändert. Beim Weihnachtsmarkt habe sich bereits gezeigt, dass Debatten und öffentlicher Druck zu positiven Veränderungen führen können. Die Dekoration sei viel besser als in den vergangenen Jahren. Erstmals waren zeitweise weitere historische Plätze einbezogen. Der Gewerbeverein beschränke sich zwar nicht auf die Innenstadt, wie man beispielsweise auch an dem von ihm empfohlenen Portal „made-in-gotha“ sehen kann, aber eine reizvolle und belebte Innenstadt mit vielen inhabergeführten Läden sei wichtig auch für dessen Arbeit, erklärt Dötsch. Diese Geschäfte zahlten ihre Gewerbesteuer hier für die Stadt.

Wenn der Hauptmarkt ab 2019 saniert wird, sollten die Umsätze in den Geschäften nicht signifikant zurückgehen.

Dötsch wünscht sich mehr Beteiligung an Aktionen wie der Kulturnacht und der Shoppingnacht im September. Eine Idee könnte sein, in Geschäften zur Kulturnacht Aktionen zu starten und länger zu öffnen.

Peter Riecke / 10.01.18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere